Lotto6aus45 logo LOTTO 6 aus 45 shopping_cart JETZT SPIELEN
news image

Lotto 6 aus 45 und EuroMillionen im ultimativen Vergleich

Lotto 6 aus 45 und die EuroMillionen treten an zu einem ungleichen Wettkampf. Möchte man meinen, zu groß erscheint letztere Lotterie im direkten Vergleich. Doch die Stärken unseres heimischen Klassikers liegen woanders. Sieh selbst!

Wenn man allein von der Jackpothöhe ausgeht, wird ganz schnell klar, dass die EuroMillionen einiges mehr zu bieten haben. Bei der europäischen Lotterie bekommt man die Chance von Jackpots in Höhe von bis zu 220 Millionen Euro zu träumen. Im Mindestjackpot geht es immer um garantiert 17 Millionen Euro. Der österreichische Klassiker hingegen erlebte sein bisheriges Maximum am 21. November 2018 mit 14,9 Millionen Euro und es liegt immer mindestens 1 Million Euro im Pott.

David gegen Goliath

Man sollte sich hiervon aber auf keinen Fall blenden lassen, denn schon die Geschichte von David und Goliath hat uns gelehrt, dass Größe allein nicht entscheidend ist.

Warum die EuroMillionen so enorm anwachsen können, ist einfach zu erklären. Die Lotterie zählt neun Teilnahmeländern und sie generiert somit ein Vielfaches an Tippscheinabgaben und Einnahmen. Hinzu kommt die Häufigkeit der erreichten Gewinnklasse I. Hier wären wir schon beim nächsten wichtigen Punkt: der Gewinnwahrscheinlichkeit.

Wie wahrscheinlich ist ein Jackpotgewinn?

Unser Landesklassiker bietet hervorragende Aussichten auf den Jackpot. Die Wahrscheinlichkeit sich mit sechs Richtigen die Millionen zu holen, liegt bei beeindruckenden 1 zu 8.145.060. Bei der europäischen Lotterie braucht man schon ein bisschen mehr Glück, denn da liegen die Chancen auf fünf Richtige und zwei Sternzahlen bei 1 zu 139.838160. Daraus kann man natürlich auch schließen, dass die erste Gewinnklasse nicht ganz so häufig erreicht wird und der Hauptpreis somit höher ansteigen kann.

Die Anzahl der Gelegenheiten reich zu werden, sind bei beiden Lotterien gleich. Lotto 6 aus 45 und EuroMillionen bieten zwei Mal pro Woche ihre Ausspiellungen an. Die 6 aus 45 Ziehungen finden immer mittwochs um 18:47 Uhr und sonntags um 19:17 Uhr statt. Die EuroMillionen dürfen wir dienstags und freitags um 21:00 Uhr mit Spannung erwarten. Bei keiner der beiden Lotterien gibt es einen Unterschied zwischen den beiden Ziehungstagen.

Was kostet denn die Chance auf die Millionen?

Bei unserer heimischen Lotterie kann man schon mit 1,20 Euro ins Rennen gehen. Möchte man sein Glück auch bei dem Zusatzspiel „Joker“ versuchen, kommen je „Joker“ 1,50 Euro hinzu. Insgesamt kann man je Tippschein bis zu drei Mal das Zusatzspiel spielen. Das Prinzip dieses zusätzlichen Spiels besteht aus einer sechsstelligen per Zufallsgenerator erstellten Zahl und es wird eine separate Ziehungsmaschine verwendet. Je mehr richtige Endziffern, in der richtigen Reihenfolge, desto höher fällt der Gewinn aus.

Bei den EuroMillionen kostet die Gelegenheit Multimillionär zu werden 2,50 Euro je Tipp, ein Zusatzspiel gibt es hier jedoch nicht.

EuroMillionen und Lotto 6 aus 45 im Vergleich

EuroMillionen vs. Lotto 6 aus 45
2004 Erste Ziehung 1986
5 aus 50 & 2 aus 12   Spielprinzip 6 aus 45 Glückszahlen
2,50 Euro Preis je Tippreihe 1,20 Euro
--- Zusatzspiel Joker (1,50 Euro)
17 Mio. Euro Mindestjackpot 1 Million Euro
220 Mio. Euro Höchstjackpot ---
210 Mio. Euro Bisheriger Rekordjackpot 14,9 Mio. Euro
1 zu 40 Mio. Jackpot-Chancen 1 zu 8 Mio.

Dienstag und Freitag 21:00 Uhr

Ziehung

Mittwoch 18:47 Uhr und Sonntag  19:17 Uhr

Eines muss man sagen: Bei den Rekordgewinnen schlagen eindeutig die EuroMillionen unseren heimischen Klassiker, sowohl speziell in Österreich als auch europaweit. Unangefochten geht der größte europäische Lottogewinn auf das Konto der EuroMillionen. Erst im Februar 2021 konnte ein Glückspilz aus der Schweiz 210 Millionen Euro einkassieren.

Top 3 Lottogewinner aus Österreich

Gewinnsumme Datum Region
55,6 Mio. Euro 16. Mai 2008 Kärnten
54,3 Mio. Euro 19. August 2014 Tirol
50,0 Mio. Euro 06. März 2009 Steiermark

Die drei höchsten Jackpots aus Österreich, wir ahnen es schon, gehen ebenfalls allesamt an die EuroMillionen. Unglaubliche 55,6 Millionen Euro konnte ein Kärntner im Mai 2008 erbeuten und hält den österreichischen Rekord seit über 10 Jahren. Knapp dahinter mit guten 54 Millionen Euro ein Tiroler aus dem Jahr 2014.

Top 3 Lotto 6 aus 45 Gewinner

Gewinnsumme Datum Region
14,9 Mio. Euro 21. November 2018 Niederösterreich
9,6 Mio. Euro 12. August 2015 Wien
9,4 Mio. Euro 15. August 2012 Wien

Unser heimisches Lotto hangelt sich entlang der zweistelligen Millionengrenze. Erst einmal ist es bereits gelungen über 10 Millionen Euro abzugreifen. Die höchste ausgespielte Gewinnsumme im Lotto 6 aus 45 ging im November 2018 nach Niederösterreich mit fast 15 Millionen Euro. Über fast 10 Millionen Euro konnte sich bereits zweimal in Wien gefreut werden, in den Jahren 2012 und 2015. Eines lehrt uns die Geschichte, Rekorde sind da, um übertrumpft zu werden. 

Die Qual der Wahl – Fazit: reine Geschmackssache

Auf die wichtigsten Fragen gibt es oftmals keine festen Antworten. Dies trifft auch auf die Wahl auf eines unserer beiden Millionenspielen zu. Letztendlich haben beide so einiges zu bieten. Möchte man lieber die größten Jackpots jagen, sollte man die EuroMillionen im Auge behalten. Sollen es aber doch die deutlich besseren Gewinnchancen mit etwas kleineren Preisen sein, liegt unser österreichisches Lotto 6 aus 45 ganz weit vorne. Man kann natürlich auch ganz clever sein und einfach sein Glück bei beiden Lotterien versuchen. Einer Tippscheinabgabe bei beiden Lotterien steht ja nichts im Wege. Viel Erfolg!

Zuletzt bearbeitet Maya - Salzburg, 11. August 2021